Pater Dr. Moses Asaah SVD

Die „Stiftung Regentropfen – Bildung zum Leben“ wurde von Pater Dr. Moses Asaah Awinongya SVD im Jahr 2009 gegründet: sie ist gemeinnützig und als Treuhandorganisation der Arnold-Janssen-Stiftung innerhalb des Ordens der Steyler Missionare aktiv. 

Der Gründer und Vorstand der Stiftung, Pater Dr. Moses Asaah Awinongya SVD (*1972) stammt aus Ghana. Selbst in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen weiß er, wie dringend die Jugend in seiner Heimat Hilfe braucht und wie wichtig und Not wendend eine fundierte Ausbildung ist.

Vor seinem Eintritt in den Orden der Steyler Missionare studierte er an der University of Ghana/Legon Betriebswirtschaft. Seit 2001 lebt er in Deutschland und ist in der Wissenschaft und als Seelsorger tätig. Aus Dankbarkeit für die Hilfe, die ihm zuteil wurde, und im christlichen Grundgedanken des Füreinanders wuchs in ihm von Jugend an die Sehnsucht, später einmal für andere zu sorgen und ihnen eine Ausbildung zu ermöglichen. Sein Motto geht zurück auf Mutter Teresa von Kalkutta: "Ich bin nur ein Tropfen im Meer, aber ohne mich gäbe es kein Meer."

 Pater Moses sagt: "Unsere Projekte lassen sich nur verwirklichen, wenn viele Menschen die Vision einer besseren Zukunft für die Jugend in Ghana mittragen, sich begeistern lassen und die Stiftung Regentropfen unterstützen. Wenn wir miteinander nicht nur träumen sondern gemeinsam anpacken und jeder seinen "Regentropfen" an tätiger Hilfe, Spende, Gebet beiträgt, dann werden dort Oasen des Lebens entstehen, wo bisher Savanne und Wüste waren."

Mehr Informationen über den Stiftungs­gründer Pater Moses finden Sie hier auf YouTube.com  in Form eines kurzen Videos (5 Min).

 

 

Pater Moses im Gespräch

Radio Horeb: Spiritualität

Auf Radio Horeb , dem Radiosender der Internationalen Christlichen Rundfunkgemeinschaft (ICR) e.V. in Immen­stadt, sprach Pater Moses in der Sendung 'Spiritualität Berufungsgeschichte' am 5. Januar 2012 mit der Moderatorin Monika Barget  über seinen Lebensweg und beantwortete Fragen der Zuhörer.


Das Gespräch (ca. 54 Min.) können Sie hier direkt im Podcast-Archiv von Radio Horeb
als MP3-Datei öffnen und mit einem externen Player anhören.